Donnerstag, 23. April 2015

Man gönnt sich ja sonst nichts - Blaubeertorte

Vor Ewigkeiten habe ich mir ein Rezept für Kardamom-Blaubeertorte abgespeichert. Diese Woche hatte ich dann spontan Lust auf Torte machen. Habe gestern den Teig gebacken und vorhin getürmt und verziert.

Kardamom-Blaubeertorte

Da wir in der WG nur zwei Esser sind habe ich nur 2/3 des Tortenbodens verwendet. Zwei Drittel wurden in drei Schreiben geschnitten und getürmt, daher ist sie sehr hoch geworden. Das letzte  Drittel habe ich für Notzeiten (:P) eingefroren.

nach dem Anschnitt


Ich habe (wie üblich) wieder ein wenig das Rezept verändert. Allerdings nur in Kleinigkeiten. Beim Boden habe ich statt 240 g Zucker (omg! soo viel! Ich hasse so pappsüße Sachen, Zuckerschock lässt grüßen!) "nur" 180g genommen und dafür aber 250g Mehl. Die Blaubeerkonfitüre habe ich faulheitshalber fertig gekauft und nur mit etwas gemahlender Vanille verfeinert.
Statt des türkischen Joghurts gab es Quark, in Ermangelung laktosefreien türkischen Joghurts. Wobei mir das NuS-Forum sagte, dass türkischer Joghurt einfach nur fester wäre und man normalen (laktosefreien) Joghurt auch abtropfen lassen könne und so quasi dann türkischen Joghurt hätte. Merke ich mir für's nächste Mal.
Beim nächsten Mal gibt es auch noch was mehr Creme und Marmelade zwichen den Schichten, das war im Verhältnis nen bisschen viel Teig.

Kommentare:

  1. DIe sieht bombastisch aus! Ich mache viel zu wenig Kuchen mit Füllung, die Idee könnte ich mir für einen süßen Sonntag merken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann sie sehr empfehlen, war gut. Wird es auch nochmal für meinen Freund zum Geburstag geben.

      Löschen