Montag, 27. Juni 2016

Kein Verschnitt - Weste

Endlich wieder was genäht! Ein schnelles kleines Zero Waste Projekt, das ich vor Ewigkeiten mal in meinem Inspirationsordner gespeichert hatte. Ich habe die Weste, die aus einem Kreis besteht, auch bereits getragen. Ich mag sie! :)
Der Stoff lag auch schon seit langer Zeit bei mir rum. (Wie oft habe ich diesen Satz schon geschrieben?) Ich dachte immer, dass es irgendein Baumwollbatist ist. Beim Bügeln (auf höchster Stufe) habe ich dann aber schnell gemerkt, dass da keine Baumwolle unter meinem Bügeleisen ist. Erstmal ein Loch eingeschmolzen. Gut, dass ich in der Ecke am Rand angefangen hatte und so den Verlust von Stoff verschmerzen konnte. Das Muster auf dem Stoff besteht übrigens aus halbtransparenten Kringeln sowie aufgenähten Kreisen.


Damit die  Kapuze schön fällt, habe ich sie auf den Schultern mit ein paar Stichen fixiert. So legt sie sich sehr ansehnlich in Falten und hängt nicht wie ein schlapper Sack am Rücken runter.

Ich mag das Umhanggefühl, das die Weste auslöst. <3 Hat so ein bisschen was von Märchen, Elfen und Fantasy. :)

 Und vorne hat man einfach einen lässigen stufigen Faltenwurf. :)

Zu guter Letzt dann noch der Beweis, dass es wirklich so gut wie keinen Abfall/Verschnitt bei der Weste gibt:

Ja, das war wirklich alles, was vom Stoff übrig blieb.

 Den Schnitt habe ich von hier: *Zero Wasteproject*

Kommentare:

  1. Oh, das ist cool! Butinette verkauft sowas in fast fertig, allerdings aus Vollplaste. Meine Mama hat sich eins gekauft... Deins gefällt mir aber besser, weil es weicher fällt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh stimmt, ich erinnere mich, dass ich so Rechtecke und Kreise in deren Katalog gesehen habe.

      Löschen