Montag, 12. Februar 2018

Kaffeemühle - aus verranzt wird dekorativ!

Hallo liebe Leser,

während der letzte Woche habe ich zwischendurch immer mal wieder an einer Kaffeemühle gearbeitet, die der Kerl angeschleppt hatte. Es war ein Dachbodenfund, den er bei ebay gekauft hatte und der Zustand war desaströs. Da sie aber grundsätzlich in der Lage ist zu mahlen, war mein Plan sie zu reinigen, damit sie auch benutzt werden kann.




Ich habe sie also zerlegt und angefangen sie zu reinigen und den Rost zu entfernen. Leider musste ich beim Reinigen und Schleifen des Holzes dann feststellen, dass die Mühle einen modrigen Geruch verbreitet. Also, nichts das ich mit Kaffeebohnen in Berühung bringen möchte.  Desweiteren war das Mahlwerk unrettbar von Rost zerfressen. Es mahlt zwar noch, aber der Zustand ist trotzdem sehr schlecht.



Also wurde es nun ein reines Deko-Objekt. Damit hatte ich dann auch mit der Farbe etwas mehr Spielraum. Einen Kinderspielzeug geeigneten Klarlack hätte ich da gehabt, so konnte ich aber auf das Prädikat "Kinderspielzeug geeignet" verzichten und die Mühle wurde schwarz.






Kaum zu glauben, dass das die gleiche Mühle ist, oder? :) Einige Stellen sind immer noch mit Rost, aber der ließ sich nicht entfernen ohne noch mehr Schäden in Form von Kratzern zu hinterlassen, also bleibt es so. Es ist schließlich eine alte schwarze Mühle. ;)

1 Kommentar:

  1. Ich finde es erstaunlich, was du in nur einer Woche an hübschem Kästchen gebaut hast. Schade, dass du die Kaffeemühle an sich nicht nutzen kannst. So in schwarz wirkt die Mühle als Deko sehr edel!

    AntwortenLöschen