Donnerstag, 10. Juli 2014

Apfel-Zimt-Stuten

Hier herrrscht gerade ein wenig das Sommerloch und da die Prüfungen vor der Tür stehen, wird das wahrscheinlich auch noch was anhalten. Auf der anderen Seite, wenn ich lernen sollte, bin ich viel anfälliger für Prokarstination in Form von Handarbeiten, Backen, Wohnungsputz und ähnlichem.
Gestern habe ich zum Beispiel zwischendurch mal wieder gebacken. Das ganze wie so oft frei Schnauze improvisiert. Das Ergebnis ist aber ganz lecker geworden und auch schon halb aufgegessen. :)


Zutaten:
  • 100 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 80 g brauner Zucker
  • 200 g Quark
  • 1-2 TL Zimt
  • 500g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 2-3 geriebene Äpfel
  • ggf. etwas Milch
  • optional: gepoppter Amaranth und gemahlene Haselnüsse
Die Zutaten zu einem Teig kneten und gehen lassen (etwa eine Stunde war es bei mir). Ich habe noch ein paar Esslöffel gemahlene Nüsse in den Teig getan, weil die noch angebrochen rumlagen.
Dann den Teig in eine gefettete und bemehlte Kastenform geben (groß, 30cm lang). Die Oberfläche mit flüssiger Butter bepinseln und etwas Zimt, Amaranth und Nüsse drauf verteilen. (Streusel würden sich sicher auch hervorragend machen)
Dann bei 200°C etwa 40 min im Ofen backen. Ich piekse immer mit einer ausrangierten Stecknadel in den Teig um zu testen, ob der Stuten fertig ist. Wenn nichts dran kleben bleibt, kann er raus.

Schmeckt ganz hervorragend mit Honig oder Quark und Marmelade. :)