Donnerstag, 23. April 2015

Man gönnt sich ja sonst nichts - Blaubeertorte

Vor Ewigkeiten habe ich mir ein Rezept für Kardamom-Blaubeertorte abgespeichert. Diese Woche hatte ich dann spontan Lust auf Torte machen. Habe gestern den Teig gebacken und vorhin getürmt und verziert.

Kardamom-Blaubeertorte

Da wir in der WG nur zwei Esser sind habe ich nur 2/3 des Tortenbodens verwendet. Zwei Drittel wurden in drei Schreiben geschnitten und getürmt, daher ist sie sehr hoch geworden. Das letzte  Drittel habe ich für Notzeiten (:P) eingefroren.

nach dem Anschnitt


Ich habe (wie üblich) wieder ein wenig das Rezept verändert. Allerdings nur in Kleinigkeiten. Beim Boden habe ich statt 240 g Zucker (omg! soo viel! Ich hasse so pappsüße Sachen, Zuckerschock lässt grüßen!) "nur" 180g genommen und dafür aber 250g Mehl. Die Blaubeerkonfitüre habe ich faulheitshalber fertig gekauft und nur mit etwas gemahlender Vanille verfeinert.
Statt des türkischen Joghurts gab es Quark, in Ermangelung laktosefreien türkischen Joghurts. Wobei mir das NuS-Forum sagte, dass türkischer Joghurt einfach nur fester wäre und man normalen (laktosefreien) Joghurt auch abtropfen lassen könne und so quasi dann türkischen Joghurt hätte. Merke ich mir für's nächste Mal.
Beim nächsten Mal gibt es auch noch was mehr Creme und Marmelade zwichen den Schichten, das war im Verhältnis nen bisschen viel Teig.

Dienstag, 21. April 2015

Stricken - es wird weiter bunt gestreift

Mein "ich lerne/übe stricken"-Projekt neigt sich langsam aber sicher (endlich!) dem Ende zu. Ich habe gerade nachgemessen, und es fehlen nur noch 15 cm. :-) Damit misst das Rechteck nun 45 x 120 cm. Die endgültigen Maße sollen 60 x 120 cm sein.
Dank der 300 Maschen auf der Nadel werden es aber recht lange 15 cm werden, und im Augenblick verbringe ich Zugfahrten auch mehr mit Lesen als mit Stricken. Mal sehen also, wie lange es noch dauert. Lust auf was Neues, hab ich aber schon ziemlich!
Es sieht also so aus, als würde mein Schulterwärmer/Bettjäckchen also zum Sommer hin fertig, vielleicht nicht die passendste Jahreszeit, aber was soll's.


Ich bin mal gespannt, ob die Wollreste reichen werden, sonst muss ich noch einmal bei Mama einen weiteren Sockenwollrest erbetteln gehen. ;-)

Sonntag, 5. April 2015

KreaKränzchen - "Erwachen in Grün"

Seit einigen Jahren möchte ich schon eine Bluse aus der September 2009 Burda nähen. Die größte Schwierigkeit war einen passenden Stoff zu finden. Vor ein paar Monaten hatte ich dann auch endlich einen gefunden. Batist, leicht, grün, mit Ranken und Blüten bestickt. Erschien mir perfekt.

Beim Nähen gab es noch einige Schwierigkeiten mit den Ärmeln. Zuerst war der Ärmel am Oberarm zu eng, also die Kellerfalten wieder aufgetrennt und schmaler wieder zusammengelegt. Als nächstes musste ich dann feststellen, dass das Bündchen unten auch zu eng für meine Arme war. Da hieß es dann also auch wieder, abtrennen, neu zuschneiden, annähen.

Letztendlich hab ich es dann doch geschafft die Bluse bequem tragbar zusammenzuschusternnähen. Das erste Anprobieren war allerdings ein wenig ernüchternd. Irgendwie gefiel mir die Bluse nicht so richtig an mir. Sehr blöd...
Mein Freund findet sie allerdings gut. Ich werde sie wohl zum Osterbrunch mal tragen und schauen, ob ich mich darin wohlfühle (manchmal brauch ich auch ein wenig länger um mich mit Kleidungsstücken anzufreunden). Ansonsten...  ja.. Schrankleiche?

Ein weiteres Problemchen mit der Bluse ist, dass ich es mit keinem Gerät schaffe Fotos von ihr zu machen, bei denen das Grün der Bluse auch nur annähernd der Realität entspricht. Sie wirkt einfach immer sehr kraft- und farblos... :-(
In der Hinsicht auch kein so gelungener Beitrag zum Kreakränzchen, denn schließlich lautet das Thema "Erwachen" und ich denke dabei ans Erwachen der Natur, und die kommt im Frühling ja eher farbenfroh daher....


Auf dem Bild ist die Farbe etwas kräftiger, aber auch nicht wie im Original. Das ist dunkler, satter und hmm.."saftiger" :D


Schnitt: Burda, Ausgabe September 2009, Bluse 118

edit (08.04.2014)
Ha! Zumindest einen Teil der Knopfleiste habe ich nun ordentlich fotografiert bekommen. Man erkennt das Muster auf dem Stoff gut und sogar die Farbe kommt auf meinem Bildschirm fast exakt hin! *zufrieden ist*





Donnerstag, 2. April 2015

Farbarme Wimpel für Darth Vader

Letztendlich hat es mich also doch noch erwischt - das Wimpelfieber. Aber das ist auch eine wunderbare Sache, wenn man einfach was schnelles Nettes nähen will und um Stoffreste loszuwerden.
Ok, von dem grauen Stoff mit den Katzen und dem blauen hab ich immer noch etwas übrig, aber zumindest der schwarzweißkarierte Stoff, das eingelaufene grauschwarzkarierte Hemd meines Freundes und das rote Satinschrägband sind nun aufgebraucht.

Nach dem Nähen gestern stand ich allerdings erst einmal so da: "Hey, ich hab nun eine Wimpelkette. Hm... und was mache ich damit? Passt farblich weder in den Flur, noch in die Küche... in meinem Zimmer ist an den Wänden eigentlich auch kein Platz... Hmm... ich schlaf mal drüber...."

Letztendlich zieren die Wimpel nun meine Darth Vader Ecker des Zimmers, oder auch "die Ecke mit den Halstüchern* und den DVDs". Eigentlich ganz niedlich da. :)
______________
* wobei ich die fürs Fotos abgehängt hab, sie dominierten etwas das Bild (hüstel)
______________

So, und nun zeig ich sie euch endlich.