Sonntag, 12. Juli 2015

Ein Abend am Meer

Mein Freund hatte Dienstag sein Kolloquium zur Bachelorarbeit (und das hat er sehr gut bestanden - ich bin so stolz! :*).
Den Abend vorher haben wir uns zur Einstimmung/Entspannung an den Strand gesetzt und der Sonne zugeschaut, wie sie sich langsam dem Meer nähert. Das war sehr schön und auch ein wenig romantisch. Dazu noch ein Bierchen, perfekt.

Selbstauslöser mit Sand"düne" als Stativ ;-)


Achtung, jetzt wird es stimmungsvoll! ;-)



Mittwoch, 8. Juli 2015

Fledermauspaisley

Bei einem meiner Spaziergänge durch Aachen bin ich am Hauptbahnhof an einem Stoffladen (Mommertz) vorbeigekommen und hab im Schaufenster einen schönen Spitzenstoff (Paisley! <3) entdeckt. Mit 10 Euro pro Meter, aus Viskose/Polyester und 1,50 m Stoffbreite auch preislich reizvoll. Ich bin weitergegangen. Denn.. was soll ich denn mit einem Stretch-Spitzenstoff? Ich wollte doch auch keine Vorratskäufe mehr machen.
Nichtsdestotrotz hat es mich beim nächsten Spaziergang wieder dorthin gezogen und ich hab ihn nochmal durch die Fensterscheibe angesabbert..
Und dann hab ich im Nähkromantenforum in Medeas WIP ein Bild von einem Spitzenfledermausshirt entdeckt, und dachte: "Yes! Endlich einen Grund den Stoff zu kaufen.."
Und genau das hab ich dann auch getan.
Darf ich also präsentieren? - Fledermauspaisley!





Schnitt: Freebook von Uni-cat Handmade

Freitag, 3. Juli 2015

Ja, sag ma, hab ich Flamingos auf den Augen?! [KreaKränzchen - Midsommer]

Heute morgen bin ich mit der ersten Dämmerung aufgewacht. Das war um halb 5, also um 4:30. In Worten: Vier Uhr dreißig!!! -.-
Schön fand ich das nicht, aber was will man machen? Nach einem Tag mit 39 °C war ich froh, als ich abends bei 29°C die Fenster aufreißen konnte und verheißungsvoll die Zahl von angekündigten, erfrischenden 22°C Nachttemperatur in der Luft lag.. Das war auch der Grund, weswegen ich auf so etwas Luftfluss störendes wie Vorhänge zuziehen verzichtet habe.
Tja, der Preis dafür war frühes Aufstehen, aber ich will mich nicht weiter beklagen, denn nach einer Stunde erfolglosen Wiedereinschlafversuchen habe ich dann kapituliert und mich an die Nähmaschine gesetzt, meine Wäsche weggeräumt, eine Radtour inkl. Einkauf im Albert Heijn gemacht und geduscht.
Aber das interessante hier ist ja das Nähen oder eher das "was". Also, aufgrund der frühen Helligkeit und der nicht ganz so geringen Wahrscheinlichkeit, dass solch vorhanglose Nächte/Morgen nochmals auftreten könnten diesen Sommer, habe ich mir schnell eine Schlafmaske gezaubert.
Innen schön mit Seide gefüttert und außen mit trashigem Flamingostoff vom letzten Stoffmarkt in Kerkrade.
Ich präsentiere mich am frühen Morgen mit wirrer Schlaffrisur:



Und hier einmal eine Nahaufnahme vom Stoff.:


Und da lange Tage ja sehr midsommerlich ist, ist das hier auch mein diesmonatiger Beitrag zum KreaKränzchen.

Schnitt: von der Brigitte Homepage